Prosecco.it — Conegliano Valdobbiadene

Maschio Beniamino

De Bernard wurde 1948 in Bastia d’Alpago. Dort erzeugte das Haus aus Heilkräutern und Wacholderbeeren einen Likör: den Kapriol. Anfang der 1950er Jahre siedelte De Bernard nach Conegliano um und begann dort mit der Herstellung von schäumendem Prosecco. Mit unverminderter Wertschätzung der Tradition der Schaumweinbereitung wie auch der Prosecco-Traube, die heute offiziell Glera heißt, führt Beniamino Maschio seit der Übernahme des glanzvollen Weinbau- und Kellereibetriebs im Jahr 2002 das großartige Werk der Familie De Bernard fort. Nach wie vor sind im Sortiment alle derzeit gültigen Appellationen vertreten: So gibt es einen Conegliano Valdobbiadene Superiore Docg, einen Treviso Doc, einen Millesimato (“mit Jahrgangsangabe”), ebenfalls mit Docg-Prädikat, und dazu einen Rosé.

Für die Öffentlichkeit zugänglich

Gesprochene Sprachen

Englisch