Prosecco.it — Conegliano Valdobbiadene

Das Gebiet zählt. Und das Etikett eines jeden Conegliano Valdobbiadene Prosecco Superiore erzählt uns einen Teil davon. Entdecken Sie, wo die drei Schaumweinsorten ihren Ursprung haben:

DOCG

Conegliano Valdobbiadene Prosecco Superiore ist ein Spumante DOCG, der ausschließlich in den Hügeln des Conegliano Valdobbiadene aus der Rebsorte Glera hergestellt wird. Die Ursprungsbezeichnung umfasst 15 Gemeinden und hat ihren Namen von den zwei wichtigsten Städten des Gebiets: Conegliano, die kulturelle Hauptstadt, hat das “Phänomen” Prosecco mit der ersten Weinschule Italiens erst auf den Weg gebracht, dort wurde seine Produktionsmethode perfektioniert; Valdobbiadene, das produktive Herz des Gebiets, eignet sich besonders gut für den Weinbau und ist mit den von Weinreihen überzogenen Hügeln auch außerordentlich schön. Pro Hektar ist ein Ertrag von 13,5 t zugelassen und jede Kellerei kreiert durch das meisterhaft Mischen der aus den verschiedenen Mikrozonen des Gebiets stammenden Trauben ihre eigene, der jeweiligen Produktionsphilosophie entsprechende Cuvée. Schmecken lassen kann man sich den Conegliano Valdobbiadene Prosecco Superiore in den Versionen Brut,Extra Dry und Dry, die sich durch den jeweiligen Restzuckergehalt unterscheiden.

DOCG
Rive

Der Begriff “Rive” steht im lokalen Dialekt für die steilen Hänge der Hügel, die dieses Gebiet auszeichnen. Diese Sorte unterstreicht die verschiedenen Auslegungen des Conegliano Valdobbiadene. Rive entstehen häufig aus in den steilsten Weinbergen gewachsenen Trauben, die zudem aus nur einer einzigen Gemeinde oder einem Teil davon stammen , und damit die besonderen Eigenschaften hervorheben, die eben dieses Gebiet dem Wein verleihen. In unserem Ursprungsgebiet gibt es 43 Rive und jede davon drückt unterschiedliche Besonderheiten bei Boden, Ausrichtung und Mikroklima aus. Bei den Rive ist der Rebertrag auf 13 t pro Hektar begrenzt, die Trauben werden ausschließlich per Hand geerntet und auf dem Etikett wird der „millesimo“, also der Erntejahrgang angegeben.

DOCG
Superiore di Cartizze

Der Cartizze ist qualitätsmäßig die absolute Spitze der Ursprungsbezeichnung und stammt aus einer nur 107 Hektar großen, bereits 1969 in den Verordnungen festgehaltenen Unterzone. Dieses fünfeckige Gebiet breitet sich über die steilsten Hügel von San Pietro di Barbozza, Santo Stefano und Saccol im Gemeindegebiet Valdobbiadene aus.
Eine perfekte Verbindung von mildem Mikroklima und uralten Böden - bestehend aus Moräne, Sandstein und Ton -, verleiht diesem Wein einzigartige Eigenschaften. Der Traubenertrag beträgt 12 t pro Hektar.
Die strohgelbe Farbe zeigt leuchtende Reflexe, die von Pastellfarben bis Goldtönen reichen. In der Nase zeichnet sich dieser Wein durch komplexe Aromen aus, die an hellfleischiges Obst erinnern, wie Apfel und Birne, an Zitrusfrüchte, die Intensität von Pfirsich und Aprikose oder leichte Anklänge an Rose, mit einem Nachhall von Mandel. Im Geschmack ist er harmonisch und elegant, sehr weich und frisch, alles getragen von einer leichten und feinen Perlage.


Die Schaumweinsorten

PROSECCO.IT — CONEGLIANO VALDOBBIADENE - traspy

Die weniger bekannten Sorten

Im Vergleich zum Schaumwein (Spumante) wird Conegliano Valdobbiadene zu geringeren Anteilen auch als Frizzante (Perlwein) und Tranquillo (stiller Wein) hergestellt. In diesem Fall wird der Begriff “Prosecco” nicht durch das Adjektiv Superiore gekrönt.

Perlwein

Neben dem im Autoklav hergestellten, äußerst angenehmen und trinkbaren Schaumwein, steht der in der Flasche auf den Hefen gelagerte Schaumwein. Er ist ein wahrer Botschafter lokaler Tradition und wird auch heute noch von allen Familien hergestellt. Bei diesem Wein ist im Frühjahr eine kurze Zweitgärung in der Flasche vorgesehen, in den Sommer- und Herbstmonaten wird er dann genossen. Die Farbe bleibt das typische Strohgelb, beim fruchtigen und blumigen Aroma kommen dabei noch dieses überlagernde, leichte und angenehme Hefenoten dazu.

Stillwein

Die am wenigsten bekannte Version, ein reiner Nischenwein. Er wird mit sehr reifen Trauben aus den am dichtesten stehenden und wenig produktiven Weinbergen hergestellt, hat eine feine strohgelbe Färbung und Aromen von Apfel, Birne, Mandel und Blütenhonig.